Gynschall - Institut für Pränatale Diagnostik & Gynäkologische Sonographie Gynschall - Institut für Pränatale Diagnostik & Gynäkologische Sonographie Gynschall - Institut für Pränatale Diagnostik & Gynäkologische Sonographie Gynschall - Institut für Pränatale Diagnostik & Gynäkologische Sonographie
Gynschall - Institut für Pränatale Diagnostik & Gynäkologische Sonographie Gynschall - Institut für Pränatale Diagnostik & Gynäkologische Sonographie Gynschall - Institut für Pränatale Diagnostik & Gynäkologische Sonographie
Karyotyp aus Chorionzotten oder Plazentagewebe

In das Labor eingesendetes Material: Chorionzotten oder Plazentagewebe

Analysetechnik: Das Zellmaterial wird geputzt um eventuelle Zellverunreinigungen mütterlichen Ursprungs zu entfernen. Die Zellen werden für die Direktpräparation der Chromosomen vorbereitet. Die gebänderten Chromosomen werden schließlich zur Erstellung des fetalen Karyotyps herangezogen.

Dauer der Befunderstellung: ungefähr 2-3 Tage vom Einsendedatum

Aussagekraft der Analyse: Mittels dieser Analyse können die häufigsten Erbkrankheiten (wie z.B: Down-Syndrom, Patau-Syndrom, Edwards-Syndrom, Klinefelter Syndrom, Turner Syndrom etc.) ausgeschlossen werden. Zusätzlich kann anhand dieser Analyse jegliche Abweichung eines normalen menschlichen Karyotyps nachgewiesen werden.
 
Gynschall - Institut für Pränatale Diagnostik & Gynäkologische Sonographie
Webdesign: www.schrittweise.at